Sonntag, 21. August 2011

Der Apfel fällt nicht weit vom Baum. Aber Hautpsache er fällt.

Soso, ich habe heute von einem feurigen Appleist einige Aussagen bekommen. Mir ist klar, dass Religion blind und ignorant macht, aber diese Einstellungen, die Apple-Anhänger so haben sind teilweise echt krass. Die Kernaussagen von ihm waren:


"Die Selbstmorde bei einem Werk von Foxconn (wo übrigens nur Apple-Bauteile gefertigt werden) waren nicht so schlimm weil


1. die Selbstmorde unter dem Landesdurchschnitt liegen und
2. auch andere "namhafte Marken" bei Foxconn produzieren lassen."


Hier war meine Antwort.


"Du meinst also , dass diese Selbstmorde nicht so schlimm sind, weil
diese unter dem chinesischen Durchschnitt liegen? Ab wie vielen
Selbstmorden ist es denn schlimm? Sind nach deiner Logik alle
Vorgehensweisen von Foxconn in Ordung solange diese "unter dem
Durchschnitt" sind? Wie wäre es mit einigen Foltereinheiten für
Mitarbeiter die mit ausländischen Reportern gesprochen haben. Wenn
diese unterm Folterdurchschnitt in China liegen, wärs auch nicht so
schlimm oder wie?

Hallo, gehts noch?!!? Es sind MENSCHEN und keine Nummern.

Was hat die Aussage, dass "alle anderen großen Marken" dort
herstellen lassen mit der Bewertung der Selbstmorde zu tun? Mit einer
ähnlichen Argumentation haben diverse Mitläufer im Dritten Reich ihr
Verhalten gerechtfertigt. Denk mal drüber nach.