Dienstag, 9. Juli 2013

Einsteiger-Smartphone Empfehlung: Das Ace 2 bei Tchibo im Angebot

Hallo ihr Lieben,

ist schon eine Weile her, dass ich zuletzt etwas geschrieben habe - nun wollte ich euch zum Thema Mobilfunk etwas schreiben. Einige von euch haben es vielleicht schon mitbekommen, vor einigen Wochen gab es das Galaxy Ace 1 bei Tchibo für 99 Euro inklusive Smartphone-Tarif (100 Minuten, 100 SMS, 300 MB Internet für knapp 8 Euro monatlich).

Das ging wie zu erwarten weg wie Semmeln. Allerdings ist das Einsteiger-Smartphone Galaxy Ace 1 nicht gerade besonders gut ausgestattet - zugegebenermaßen sollte man für knapp 100 Euro nicht so viel erwarten können im Vergleich zu einem Mittelklasse-Modell für 250-300 Euro oder gar ein High-End-Modell für 500 Euro.

Für alle, die entweder das Angebot verpasst haben oder die doch "etwas mehr" möchten, kann ich das aktuelle Smartphone-Angebot von Tchibo empfehlen: Im Moment gibt es das Ace 2 für 149 Euro mit ähnlichen Konditionen wie vor 3 Wochen (statt 8 Euro 10 Euro monatlich). Welchen Mehrwert bekommt man im Vergleich zum Ace 1?

  • Deutlich höhere Displayauflösung (480x800 Pixel, wie z.B. beim Galaxy S2)
  • Größeren Akku (kompensiert die höhere Auflösung)
  • Dualcore 800 Mhz anstatt SingleCore (ebenfalls 800 Mhz)
Aber den wichtigsten Unterschied macht ein Detail aus: Samsung hat für das Galaxy Ace 2 ein Update auf eine ziemlich aktuelle Androidversion 4.1 ausgerollt. Dies verspricht in Kombination mit dem DualCore vor allem eine Butterweiche Oberfläche und die Google Now!-Funktion. Weitere Infos zum Update könnt ihr in dem eben genannten Link finden.

Für 149 Euro ist das Ace 2 in Hinblick auf das Update definitiv ein besseres Angebot als das Ace 1 vor wenigen Wochen. Wer ein Einsteiger-Smartphone möchte, mit einem fairen Tarif, dem kann ich dieses Angebot wärmstens ans Herz legen. Selbst auf Amazon kostet dieses Handy im Moment 174 Euro!

Hinweis: Der Smartphone-Tarif von Tchibo ist ein Prepaid-Tarif auch wenn die Gebühren monatlich abgebucht werden! Dies ist insofern vor allem für O2 Vertragskunden relevant, da man die Rufnummer in diesem Fall nicht mitnehmen kann. Dies habe ich selbst vor kurzem erst schmerzlich erfahren müssen :-(