Montag, 9. Januar 2012

Jumpei Yamamori

Jumpei Yamamori dolmetscht seit der Saison 2010/2011 beim BVB 09 für den Japaner Shinji Kagawa. Dass dies nicht nur eine anspruchsvolle, sondern auch sehr abwechslungsreiche Arbeit ist, beschreibt er in einem Beitrag für die “Welt Online”.

“Wenn er [Shinji Kagawa] trainiert oder spielt, bin ich an der Seitenlinie. Unterbricht Jürgen Klopp das Training, um Anweisungen zu geben, versuche ich, blitzschnell zur Stelle zu sein,” erzählt der Dolmetscher. Doch seine Tätigkeiten sind nicht ausschließlich auf das Dolmetschen beschränkt. “Ich begreife mich als jemand, der Integration fördert. Der nicht nur übersetzt, sondern auch hilft, den Japanern die deutsche Kultur näher zu bringen,” fährt er fort. “[…] mittlerweile kommt Shinji zurecht, hat auch sprachlich Fortschritte gemacht, speziell im letzten halben Jahr. Er kann sich sehr gut verständigen. Aber das ist das Schicksal eines Dolmetschers: Er macht sich irgendwann überflüssig.”